Hallo Freunde von Azzuro, dem Starken

Hallo Freunde von Azzuro, dem Starken

Ich ging mit meinem Menschen Monika heute auf dem Hartlisberg Gassi. Ein toller Tag mit viel viel Schnee. Wir machten unsere grosse Runde und hängten noch eine an, was ich super fand. Ich liebe ja schliesslich den Schnee über alles.

Auf der zweiten Runde erspähte ich einen Kumpel. Einen kleinen - zumindest aus meiner Sicht - Münsterländer. Ich duckte mich und näherte mich ihm auf leisen Sohlen. Als ich schon fast bei ihm war, bemerkte ich jedoch noch, dass ich ihn scheisse fand. Und zwar so, dass ich ihn dominierte, um ihm zu zeigen wer denn hier der Macker ist. Monika fand das gar nicht gut und hat mich abgerufen. Was ich übrigens als total übertrieben fand. Aber da ich ja bekanntlich sehr sehr gut gehorche, was auch wirklich so ist, drehte ich mich ab und gehorchte Frauchen. Leider hängt mir da aber noch was am Ohr. Huch der Münsterländer. Hat ihm offenbar nicht gepasst, dass ich ihn dominierte. Er wollte auch noch seinen Senf dazu geben. Tja... seit dem habe oder hatte ich einen Schlitz im Ohr (bin ja auch ein Schlitzohr :-)), der dann in der Klinik genäht wurde. Das danach war aber alles Pipifax. Narkose, kenne ich ja schon so gut, dass ich ein alter Hase bin, wieder erwachen und ab nach Hause mit so einem doofen Kragen. Mein Frauchen hat mir den aber einen Tag später weggenommen und mir erklärt, dass ich, wenn ich die Wunde in Ruhe lasse, den Kragen nicht mehr brauche. Monika und Didu schauen mir auch dauernd auf die Pfoten, so dass ich gar nicht an die Wunde komme. Ausser Nachts. Aber da schlafe ich ja ;-)

Es grüsst euch Azzuro der Starke.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0