Ein sommerlicher Nachmittags ride.

Gestern am Morgen bin ich mit dem Moped zur Arbeit gefahren. Der Gedanke dahinter war, ich gehe am Abend nach der Arbeit auf einen erweiterten nach Hause weg. Auf der Arbeit angekommen habe ich mich mal umgeschaut wer denn Heute alles im Büro ist, und siehe da, es waren doch einige da. Ich habe dann organisiert das ich etwa um 4 Uhr gehen kann. Aus vier wurde Drei und schlussendlich bin ich mittags gegangen. Ich habe mit Thömu bei Ihm Zuhause abgemacht um von da aus weiter auf eine kleine Tour zu gehen. Von Spiez aus fuhren wir dann noch in den Shop um Oli abzuholen. Dar hatte auch frei. Da Alex am Morgen die Motorradprüfung hatte und diese auch bestand. Alex hatte auch kurzfristig frei bekommen um mit uns mitzufahren. So kam also diese kleine lustige Gruppe zusammen die am Mittwochnachmittag den Sommer auf dem Bike geniessen wollten. Wir fuhren los in Richtung Schalenberg und Sörenberg, wo wir eine kleine Pause machten.

Danach ging es runter nach Giswil und weiter in Richtung Brünigpass,. Unterhalb des Passes gibt es eine Tankstelle mit Restaurant. Dort gab es eine ausgiebige Pause. Ich müsste ja hier eigentlich nicht erwähnen das die Stimmung super war, denn das ist sie eigentlich immer.

Nach dieser doch eher längeren Pause trennten wir und von Oli der zurück nach Faduz musste. Wir fuhren also weiter Richtung Passhöhe, sofern man beim Brünig von einer Passhöhe sprechen kann. Aber das ist ein anderes Thema. Also weiter Richtung Heimat. Leider wurden wir unten am Brünig sehr abrupt aus dem schönen Tag gerissen. Ich musste mit ansehen wie Alex, die mittlerweile zur besten Freunden und nicht Blutsverwandten Schwester geworden ist, stürzte. So eine Scheisse.


Abschliessend möchte ich hier nur noch anmerken das sie sehr viel Glück hatte. Es ist ihr wirklich fast nicht passiert. Ein gebrochener Finger, Prellungen und eine Seelische narbe, die wahrscheinlich am längsten zur Genesung braucht.


In dem Sinne bis zum nächsten Blog, der dann hoffentlich keine schlechten Infos enthält.

Gruäss didu

Kommentar schreiben

Kommentare: 0