Ein weiteres Wohnwagen-Wochenende

Es war schon wieder Freitag. Schon wieder ging ich mittags nach Hause. Schon wieder................aber Moment mal.

Ich kam nach Hause und dann ist es passiert. Es wurde alles anders als das Wochenende zuvor. Ich musste mir diese Erholung zuerst verdienen. Hart verdienen. Mit Rasen mähen. Monika war noch mit dem Hund unterwegs und einkaufen und ich mähte in Rekordzeit den Rasen um danach den Wohnwagen fit zu machen und dann abzuhauen. Natürlich nicht ohne Monika und Azzuro. Unser Ziel war diesmal Burgistein Dorf. Jaja, die haben einen Camp. Erst noch einen schönen. Wir kamen also an, bauten auf und richteten uns ein, genossen den Freitag, den Samstag und den Sonntag Morgen, bauten ab und gingen wieder nach Hause. Dazwischen, herrliches nichts tun.

Toll war es. Nein nein, da ist keine Ironie dabei.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0