Einmal Faak und zurück mit Bild in einer Fachzeitschrift

So kann es gehen. Das erste mal nach Faak an die Bike Week, und schon ist man in einem Scene Magazin. Andere fahren jahrelang dort hin und werden nicht bemerkt. Na ja.................die einen haben es, die anderen halt nicht. ;-)

 

Besten Dank an Thomas Klaiber vom Bikers Power für die Zusendung des Original Bild.

 

Quelle: bikerspower.com


Meine Harley.....

2009 harley davidson fxstb night train

.....oder wie ich mir meinen „Buebetroum“ erfüllt habe.

Es war einmal vor langer langer Zeit...................na na na so alt bin ich nun auch wieder nicht. Es wird hier ja wahrscheinlich auch niemanden geben, der ein Märchen lesen will. Also nach mal.....

Ich hatte mal einen Intruder; 750 Kubik; V2 Motor. Eigentlich ein richtiger Chopper. Ich habe ihn auch noch umgebaut. Nicht-Kenner sprachen von einer Harley Davidson. Kenner.....na ja. Später wechselte ich auf ein Nacket Bike - was ja was ganz anderes ist.

Als ich etwas in die Jahre kam, zumindest was den Fahrstil anging, erinnerte ich mich an meine Chopper Zeit. Die ging immerhin fast zehn Jahre. Somit wusste ich, dass es mir zusagt. Also mal schauen was man will. Wieder ein Intruder.....ne. Hätte ich den alten behalten können. Eine Yamaha.....dann umbauen bis sie einer Harley ähnlich ist......wieso nicht gleich eine Harley.

Aber eine neue.......nun wirklich nicht. Wenn Harley, dann alt. Das muss rütteln und kesseln. Nach dieser nun wirklich nicht einfachen Entscheidung also ab zum Händler. Neuer Laden in Thun, das passt ja. Also da rein und meine Skepsis gegenüber den neuen Harys und den Anwälten und Doktoren die sich alles inklusive Einstellung kaufen kundgetan. Aber die neuen Harys, das kann nun wirklich nicht sein. Kein Gerüttel und Geknatter. Keine eingeschlafenen Hände nach der ersten Viertel Stunde.

Ich habe da rum diskutiert. An mehreren Tagen. Irgendwann sagte einer zu mir, geh es fahren und du weisst endlich wovon du sprichst. Gesagt getan. Das war es dann auch schon. Scheisse ist das geil. Es war ja natürlich eine Neue. Kein Geknatter, na ja es geht so. Dem Getöse habe ich auch nachgeholfen. Nun bin ich der Meinung, dass man dem technischen Fortschritt, sofern man das bei einer Harley so nennen darf, nicht im Wege stehen muss. Man kann, aber muss nicht. Ich sehe morgens ja auch keine Kutschen mehr, wenn ich zur Arbeit fahre........ oder steht da bei jemanden noch Pferd und Wagen vor der Tür?

Nun ist sie ja schon eine Weile da. Diejenigen von euch die es kennen, wissen ja, dass so was nie so bleibt wie man es gekauft hat. Für die anderen, wir haben schon einige Umbauten hinter uns. ;-))

Aber seht doch selber...